Der Wochenschauer

Aufstand in den USA aufgeschoben – Gesellschaft in Apathie

Aufstand in den USA aufgeschoben – Gesellschaft in Apathie

Zum Glück haben sich meine Befürchtungen für die vergangene Woche nicht bestätigt. Biden ist im Amt und hat seine Arbeit begonnen. Der bewaffnete Aufstand als Beginn eines Bürgerkriegs in Washington und anderen US-Staaten ist ausgeblieben. Es ist aber nur eine Frage...

mehr lesen
Das Wochenende der Entscheidung in den USA?

Das Wochenende der Entscheidung in den USA?

Man muss kein Anhänger der US-Partei der Demokraten oder ihres führenden Personals sein, und man muss das Wahlsystem generell und erst recht das US-amerikanische nicht für der Staatsweisheit letzten Schluss halten, um einen Bürgerkrieg in den USA zu fürchten. Der...

mehr lesen
Nach der Erstürmung des Capitols: Demokratie am Ende?

Nach der Erstürmung des Capitols: Demokratie am Ende?

Vier Stunden saß ich am 6. Januar vor dem Bildschirm und habe hauptsächlich auf CNN live und immer wieder ungläubig verfolgt, wie sich das Ende der parlamentarischen Demokratie anbahnt. Und doch ließen diese ersten Bilder nicht wirklich zu, die Ereignisse im Capitol...

mehr lesen
Anerkennung und Wertschätzung statt Tyrannei der Leistung

Anerkennung und Wertschätzung statt Tyrannei der Leistung

Das Ende des Corona-Jahres und der Start des neuen ist eine gute Gelegenheit, sich mit dem Wert unseres Lebens und unserer Arbeit zu befassen. Es sind nämlich noch für eine ziemliche Zeitspanne genau die Tätigkeiten für die Gesellschaft überlebenswichtig, die in den...

mehr lesen
Corona und die Demokratie

Corona und die Demokratie

Viele halten mich ja für einen unverbesserlichen Optimisten. Ich glaube tatsächlich, dass uns die Corona-Pandemie einige grundsätzliche Fehler unseres demokratischen Systems so klar vor Augen führt, dass uns das ein Neudenken ermöglicht. Manche in der Redaktion der...

mehr lesen
Alles zweimal: als Tragödie und als Farce

Alles zweimal: als Tragödie und als Farce

Tödlich lächerlich 1885 schrieb Karl Marx in einer Vorrede zu ‚Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte‘ über seinen Freund: „Hegel bemerkte irgendwo, daß alle großen weltgeschichtlichen Tatsachen und Personen sich sozusagen zweimal ereignen. Er hat vergessen,...

mehr lesen