16
Sep 2020

#3 KW 38: Ta Politika: was die Stadt betrifft, bei Flucht und Pandemie

Wäre es bei uns so, dass die Stadt über alles entscheidet, was in der Stadt zu regeln ist, wären die 12.800 Flüchtlinge von Lesbos nicht seit etlichen Tagen ohne Essen und Trinken, ohne Dach über dem Kopf, sie wären wahrscheinlich erst einmal aufgenommen und versorgt. Denn die Städte in Deutschland können sehr gut überblicken, was sie stemmen können und was nicht. Seit Jahren gibt es Angebote von Städten und Gemeinden zur Aufnahme von Flüchtlingen. Und auch nach dem Brand in Moria war das wieder so.

Weiterlesen …
11
Sep 2020

#2 KW 37: Wahlen. Auf russische, amerikanische und deutsche Art

Wie kommen wir zu einer besseren Repräsentation der Bürger, als sie das Parteiensystem möglich macht? Wie kommen wir zu einem Wirtschaften, das Menschen und Erde eine Zukunft lässt? Wie kommen wir zu einer Politik, die Menschenwürde und Menschenrechte nicht als Wahlversprechen versteht, sondern ernst meint?

Weiterlesen …
02
Sep 2020

#1 KW 36: Gewaltige Bewegungen

Es sind gewaltige Bewegungen von Menschen rund um den Globus in Gang. So unterschiedlicher Art wie selten zuvor in meinem Leben seit der Mitte des letzten Jahrhunderts. Minsk, Washington, Beirut, Tel Aviv, Berlin. Neben den düsteren Aussichten des Klimawandels und der Corona-Leugner aller Couleur also auch solche, die Hoffnung machen.

Weiterlesen …